Suche
Navigation

Was der AK "Pfau" so macht...

Wir nennen uns "AK Pfau" - Arbeitskreis "Pfadfinden für alle U-N-→M-Ö-G-L-I-C-H". Der Name soll eine Offenheit beinhalten und das „un“ ist durchgestrichen mit einem Pfeil der auf das Wort „möglich“ zeigt. Wir wollen damit deutlich machen, dass wir es möglich machen wollen, dass Pfadfinder mit Behinderung auch ihren Platz bei uns im Verband haben.

Als inklusiver Verband möchten wir allen Menschen ermöglichen, an den Aktionen, Gruppenstunden und Freizeiten der DPSG teilzunehmen. Hierbei möchten wir für euch beratend zur Seite stehen und mit euch gemeinsame Aktionen planen, an denen Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung gleichermaßen teilnehmen können.

Die Jahresaktion 2014 "Nix besonderes 14 + gemeinsam stark" zielt darauf ab, Kinder und Jugendliche in der DPSG an das Thema Behindertenarbeit heran zu führen. Passend zur Jahresaktion 2014 haben wir schon zahlreiche Ideen gesponnen. Weiterhin sind Interessierte in unserem AK herzlich eingeladen. Meldet euch bei Ute Schneider im Büro.

 Wir freuen uns auch euch bei euren Ideen rund ums Thema Inklusion und Behindertenarbeit zur Seite zu stehen und diese gemeinsam weiterentwickeln zu können. Außerdem unterstützen wir euch bei allen Fragen zum Thema Menschen mit Behinderung in der DPSG, wie z.B. an was müssen wir denken wenn wir ein Kind mit Behinderung in unseren Stamm aufnehmen? Oder wie planen wir ein inklusives Lager.